Wozu in Menschen investieren, wenn…

… die künstliche Intelligenz den Menschen ohnehin überflüssig macht? Seit fast 40 Jahren digitalisieren wir, was das Zeug hält. Das Wachstum scheint unaufhaltsam, das Mögliche unendlich, das Unmögliche möglich. Seit Jahren beziffern Studien, wieviel Arbeit Computer dem Menschen künftig abnehmen werden. Dabei sind Computer, obwohl heute tausend- oder millionenfach leistungsfähiger als die ersten „Elektronenhirne“, immer … Weiterlesen Wozu in Menschen investieren, wenn…

Herausforderung: Umgang mit Unsicherheit und Ambiguität

Ambiguitätstoleranz, so erklärte man uns angehenden Psychologiestudenten, sei die Fähigkeit, es zu ertragen, daß es auf eine Frage mehrere einander widersprechende Antworten geben könne – und doch alle richtig seien. Diese Fähigkeit zu erwerben, sei eines der wichtigsten Ziele des Studiengangs. Das ist lange her. Doch heute ist sie da, die Ambiguität, zusammen mit der … Weiterlesen Herausforderung: Umgang mit Unsicherheit und Ambiguität

Der Mensch – viel mehr als eine Maschine

Die zentrale Herausforderung des digitalen Wandels besteht darin, das volle Potential des Menschen zu erschließen. Leider ist unser Menschenbild noch ziemlich maschinenhaft. Eine Maschine tut nur das, wofür man sie konstruiert hat. Sie kann sich nicht weiterentwickeln. Der Mensch kann es: Wenn man ihn läßt, wächst er über sich hinaus. Dieser Grundlagenartikel zeigt, was dafür … Weiterlesen Der Mensch – viel mehr als eine Maschine

Was Wissen von Daten unterscheidet

Als man unsere lokale Programmierabteilung auflöste, weil die Konzernzentrale fortan unsere Aufgaben übernehmen sollte, und wir deshalb nicht mehr gebraucht würden, gingen zwei der Kollegen sofort. Ich blieb und übernahm eine andere Arbeit in der Nachbarabteilung. Dennoch ließ mich die alte Arbeit nicht los: Immer wieder kamen Anfragen aus der Zentrale, weil ihnen Informationen fehlten. … Weiterlesen Was Wissen von Daten unterscheidet