Resilienz: Hoffnung und Enttäuschung

Reiseerinnerungen aus früheren Zeiten: Moskau, Leningrad, Kiew, die Wolga, die Krim. Herzliche, gastfreundliche Menschen – Russen, Ukrainer, kein Unterschied. Und jetzt ist Krieg. Menschen leiden, hungern, frieren, fliehen, sterben. Sanktionen sollen den Aggressor zur Besinnung bringen – und schlagen auf die durchglobalisierte Wirtschaft zurück. Wieder reißen Lieferketten. Ausgelagerte Produktion steht still. Der Handel bricht ein. … Weiterlesen Resilienz: Hoffnung und Enttäuschung

Heute: Tag der Wertschätzung!

Es gibt immer wieder Überraschungen: Wie ich per E-Mail erfuhr, ist heute in den USA und Kanada der „Employee Appreciation Day“, der Tag der Wertschätzung der Arbeitnehmer. Was für eine schöne Idee! Immer am ersten Freitag im März erinnert er Arbeitgeber und Vorgesetzte daran, die Leistungen der Beschäftigen zu würdigen und wertzuschätzen. Es ist zwar … Weiterlesen Heute: Tag der Wertschätzung!

Tun sich Führungskräfte schwer mit Empathie?

Wenn es um den Wandel der Arbeitswelt geht, hört und liest man immer wieder, wie wichtig die Führungskultur ist. Unsere Hoffnung auf die kulturverändernde Wirkung moderner Führungsstile ist gewaltig. Doch wenn ich sehe, welch hohe Erwartungen wir damit den Führungskräften aufladen, kann am Ende nur Überforderung herauskommen. Wir erwarten von ihnen Sozialkompetenzen in einem Ausmaß, … Weiterlesen Tun sich Führungskräfte schwer mit Empathie?

Die wertvollsten Mitarbeiter entdecken und stärken

Kennen Sie Adrian Monk, den tragischen Serienhelden, der wegen seiner vielen Neurosen seinen Beruf als Kriminalpolizist nicht mehr ausüben kann? Und dennoch zieht ihn die Polizei immer wieder zu Rate, wenn sie in einem verzwickten Mordfall nicht weiter weiß. Denn eben diese Neurosen helfen Monk, den entscheidenden Hinweis wahrzunehmen, der der Polizei entgangen ist. Er … Weiterlesen Die wertvollsten Mitarbeiter entdecken und stärken

Warnstufe Rot: „Internet-Apokalypse“

Never change a winning team, sagt man im Sport. Never change a running system, sagt man in der IT – und ändert trotzdem ständig am System herum. Dabei passieren Fehler. Und zwar so regelmäßig, daß sogar die Rechtsprechung anerkannt hat: Es gibt keine fehlerfreie Software. Damit müssen wir leben. Doch vor einer Woche entdeckte man … Weiterlesen Warnstufe Rot: „Internet-Apokalypse“

Die Grenzen des Feelgood Managements

Wellenbrecher – so lautet das Wort des Jahres 2021. Knapp daran vorbei: Pflexit – mit Blick auf die vielen Berufsaussteiger eine Zusammenziehung aus Pflege und Exit. Während die Coronazahlen nie dagewesene Höhen erreichen, rückt die permanente Überlastung der Pflegekräfte erneut in den Fokus. Sie erleben, so ein NDR-Podcast, nämlich weit mehr als „nur“ Streß – … Weiterlesen Die Grenzen des Feelgood Managements

Nach der Wahl: Was wird aus dem Feelgood Management?

Die Coronazeit hat mir ungewöhnlich viele und intensive Coachingaufträge beschert, so daß ich in den letzten Monaten kaum den Kopf zum Bloggen frei hatte. Doch nun, nach der Bundestagswahl 2021, drängt sich die Frage in den Vordergrund: Wie geht es mit dem Feelgood Management weiter? Oder genauer gefragt: Welchen Platz wird Feelgood Management in einer … Weiterlesen Nach der Wahl: Was wird aus dem Feelgood Management?

Und der Klimawandel?

Man stelle einen Feelgood Manager ein, und alles wird gut. Diesen Eindruck könne man bekommen, wenn man hier im Blog herumschmökert. Aber was – so fragte jemand kritisch-sorgenvoll – ist mit dem allergrößten Problem der Menschheit, dem Klimawandel? Hier ist eigentlich nicht der Ort, den Klimawandel zu diskutieren. Doch die Frage ist wichtig genug, daß … Weiterlesen Und der Klimawandel?